TaiJi-QiGong

STILLE IN BEWEGUNG

QiGong ist eine der fünf Säulen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und kann dazu eingesetzt werden, die Konzentrationsfähigkeit zu steigern und gleichzeitig die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Mit dem Üben gehen häufig eine höhere Umsetzungskompetenz, eine gesteigerte Lebensqualität sowie zunehmende Beweglichkeit und Gelassenheit einher.

QiGong wird in der Kampfkunst, der Meditation und in der Medizin verwendet. Auch in Deutschland empfehlen viele Ärzte das Üben von QiGong, um Stress abzubauen und körperlichen Beschwerden entgegenzutreten oder vorzubeugen. Das Üben von QiGong kann sowohl präventiv als auch intervenierend für eine Verbesserung der eigenen Gesundheit genutzt werden.

Beim Üben von QiGong verbinden sich medizinische Aspekte der TCM mit sportlicher Aktivität und Entspannung. Du erlernst Übungen, die das Wohlbefinden und die physische und psychische Gesundheit nachhaltig fördern.

Ich lehre unterschiedliche TaiJi-QiGong-Übungsformen:

  • 18 Bewegungen Teil 1
  • 18 Bewegungen Teil 2
  • Die 8 Brokate
  • Herz-QiGong

Gerne zeige ich Dir aber auch ganz individuell auf Deinen Bedarf ausgerichtete Bewegungsabläufe.

Alle Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen.

Friedrich Nietzsche